Gröbner

Pflege von Küchenarbeitsplatten aus Granit – die 5 wichtigsten Tipps

Du hast dir soeben eine Küchenarbeitsplatte aus Granit zugelegt? Oder du willst dir eine Küchenarbeitsplatte aus langlebigem Granit kaufen, bist dir aber nicht sicher wie man Küchenarbeitsplatten aus Granit pflegt? Die Pflege von Küchenarbeitsplatten aus Granit ist eine der meistgestellten

Fragen, wenn es um dieses natürliche, nachhaltige Material geht. Pro Jahr betreuen wir über 500 Kunden, die mit dieser Frage an uns herantreten. Die 5 wichtigsten Tipps zur Pflege von Küchenarbeitsplatten aus Granit findest du hier!

Pflegetipp #1: Imprägniere deine Platte, bevor du die Küche in Betrieb nimmst.

Die Erstimprägnierung der Küchenarbeitsplatten aus Granit nach erfolgter Montage ist besonders wichtig. Die Platte muss dazu gereingt werden (am besten mit AKEMI Steinreiniger). Dieser Reiniger ist auf alkalischer Basis und entfernt etwaigen Schmutz. Er kann, bei starker Verschmutzung konzentriert oder auch mit Wasser verdünnt aufgetragen werden. Wichtig ist, dass der Reiniger mit viel warmem klarem Wasser nachgewaschen wird. Nachdem die Platte sauber und trocken ist, wird diese mit dem AKEMI Anti Fleck Nano imprägniert.

Akemi Nano Antifleck

Link zur Bildquelle

Man nimmt dazu ein weißes, nicht fußelndes Tuch und trägt Anti Fleck Nano konzentriert auf die Steinplatte auf. Optisch wird die Platte nun dunkler, dies bildet sich aber nach dem Auftragen des Fleckschutzmittels wieder zurück. Wichtig ist nun, dass das nach einigen Minuten noch auf der Platte nicht eingesaugte Material mit dem weißen Tuch abgewischt wird. Ein Zuviel an diesem Fleckstop lässt die Steinoberfläche dann „verschmiert“ aussehen. Nach einigen Stunden entwickelt die Imprägnierung dann ihre volle Wirkung. Die Steinplatte kann nun benutzt werden.

Wann sollst du die Platte neuerlich imprägnieren?

Dies zeigt sich am besten insofern, wenn Wasser auf der Platte eindringt und diese farblich verdunkelt. Spätestens dann gehört AKEMI Anti Fleck Nano neuerlich aufgetragen. Wenn also der Nano-Abperleffekt nicht mehr gegeben ist, dann sollte wieder imprägniert werden.

Pflegetipp #2: Die richtige Pflege von Küchenarbeitsplatten aus Granit – entferne Flüssigkeiten, Fette, Essensrückstände usw. nach Möglichkeit zeitnah von der Oberfläche der Arbeitsplatte.

Trotz Imprägnierung mit dem AKEMI Fleckschutzmittel kann es bei längerer Einwirkung von Flüssigkeiten oder Fetten vorkommen, dass diese in den Stein eindringen und zu einer Fleckenbildung führen. Wenn diese Flüssigkeiten hingegen umgehend entfernt werden, kann diese Fleckenbildung vermieden werden.

Pflegetipp #3: Verwende einen Untersetzer, wenn du mit dem Messer schneidest oder einen heißen Topf auf der Platte abstellst.

Ein Untersetzer auf der Steinplatte schont beim Schneiden von Lebensmitteln die Oberfläche. Naturstein ist zwar weitestgehend kratzfest, um die Oberfläche aber möglichst lange schön zu erhalten empfehlen wir aber beim Schneiden ein Unterlagsbrett zu verwenden.

Pflegetipp #4: Nimm die laufende Unterhaltspflege deiner Platte nur mit den dafür empfohlenen Steinpflegemitteln vor.

Die laufende Unterhaltspflege hat mit dem AKEMI Triple Effekt zu erfolgen:

Akemi Tripple Effect

 

Link zur Bildquelle

Der Pumpspray ist ganz einfach aufzusprühen, einwirken zu lassen und dann wegzuwischen. Bitte nur diesen Spray verwenden. Er reinigt und erneuert die Imprägnierung. Dadurch schlägst du 2 Fliegen mit einer Klappe :-)  .

Pflegetipp #5: Verwende die richtigen Mittel zur Fleckentfernung zur optimalen Pflege von Küchenarbeitsplatten aus Granit

Auch trotz sorgfältiger Behandlung der Platte kann es einmal passieren, dass du einen Fleck auf der Steinplatte hast und diesen entfernen möchtest. Die Akemi Fleckfibel stellt eine unverbindliche Beratungshilfe dar, die aber keine Gewähr bietet, dass sich die darin angeführten Flecke restlos entfernen lassen. Für die genaue Anwendung der in der Liste enthaltenen Produkte verweisen wir auf die Technischen Merkblätter.

Die Akemi Fleckfibel kannst du hier kostenlos und unverbindlich downloaden!

Wenn du Fragen hast, dann hinterlasse einfach weiter unten ein Kommentar oder wende dich direkt an uns..

2 thoughts on “Pflege von Küchenarbeitsplatten aus Granit – die 5 wichtigsten Tipps”

  1. GUJAN Conradin sagt:

    Hallo
    Ich habe eine Abdeckung aus schwarzem Nero Assoluto, gestockt, also mit rel. rauer Oberfläche.
    Nach einer „Imprägnierung“ (Mittel leider nicht mehr bekannt) weist die Oberfläche nach der Trocknung nun einen hässlichen, weisslichen Schleier auf, besonders in den Vertiefungen. Nur mit enormem Aufwand mit Schrubben konnte die Situation etwas verbessert werden. Aber das schöne tiefe Schwarz ist weg. Diverseste Reinigungsmittel probiert, ohne Erfolg.
    Was tun?
    Danke im Voraus für einen guten Ratschlag.
    C. Gujan

  2. Sula sagt:

    Danke für diese super Tipps zum Granit imprägnieren und pflegen! Wir bekommen auch bald Arbeitsplatten aus Granit und kennen uns mit dem Thema Feinsteinzeug Reinigung nicht so aus, also vielen Dank :)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*